Studio Warming – time for a give-away!

View from my new studio desk, bundle dyed linen and dried flower stilllife.
View from my new studio desk, bundle dyed linen and dried flower stilllife.

I will create a most beautiful Bundle Dye kit for the winner! Dye your own scarf, luxurious silk sourced from a local store's deadstock, or the softest organic cotton, winner's choice! Plus plenty of carefully selected plant material for you to play with and create your very own patterned shawl, just as late summer nights are starting to feel a bit like autumn.


Joining the raffle is easy: Click for my facebook page or instagram, and leave a comment. Tag one (or more*) friends who would also love to create this floral goodie, an activity i find very calming and contemplative, and which will open your eyes to all the plants around you, in the countryside or city! Natural dyeing made me feel more connected and at home, and I hope you will enjoy it as much as I do!

Giveaway runs from Friday August 11th to Friday August 18th. I'll draw the winner on Saturday 19th 10am (Berlin time). It is open to anyone with a shipping address in Europe!

*Each name you tag on FB or IG is one entry in the raffle.


Workshop Review zum Färben mit Pflanzen

#OSCE Mini Bundle Dye, lokal und saisonal

Caro vom Hauptstadtgarten-Blog hat mit mir und einigen anderen gefärbt, und hinterher Bericht erstattet! Am 2. Juli 2017 war ich mit vielen Pflanzen und Töpfen im Gepäck bei den Open Source Circular Economy Days, kurz #OSCE zu Gast mit meinem Bundle Dye Mini Workshop. Thema war, in aller Kürze, das Färben mit Pflanzen, die uns in Stadtnatur oder zu Hause umgeben, ganz regional, saisonal, und auch #zerowaste, denn so mancher Küchenabfall wie die altbekannte Zwiebelschale zaubert wunderbare Farben! Caro brachte aus ihrem Garten so einiges mit, und hatte Spaß, aber lest hier selbst! DANKE, schön, dass du dabei warst!

Hier entlang geht's zu aktuellen Workshop-Daten.


Read More 0 Comments

Mit Pflanzen färben

Natürliche Farben fürs Textil

Read More 0 Comments

STILL garments: FAIR FASHION LABEL TO WATCH @ Jäckle & Hösle

Im Sommer traf ich Vreni von Jäckle & Hösle auf der INNATEX, in meiner Rolle als Teammitglied beim Onlinemagazin aethic (nachdem zunächst aethic über STILL garments schrieb,  schreibe ich dort als "ELF" seit Beginn des Jahres gelegentlich).

 

Jetzt haben wir uns nochmal für ein Interview zusammengefunden. Wir haben gelernt: Vreni ist Fan meiner naturgrauen Haarpracht, und ich bin Fan ihres Blogs, wo sie ganz eigen Vintage, Fair Fashion und veganes Leben mischt.

Aber lest selbst: hier entlang.

 

watch: designer in residence

in german only___  Huhu! Dieser kleine Film gibt einen Eindruck vom "Designer in Residence"-Programm – Vera Stassen, Carolina Rebelo und Elke Fiebig (also ich...) sprechen über unsere Arbeit in Pforzheim, und ein bisschen schöne Natur gibt es auch zu sehen. Da vermisse ich doch die Enz hier im hochsommerlichen Berlin!

designer elke fiebig zero waste patternconstruction

Read More

Exhibition @ EMMA

still garments, instagram, #stillgarments90days, #meditativetextiles, slow fashion, design process

english version below___  Meine Zeit als 'Designer in Residence' im Süden geht in großen Schritten auf ihr Finale zu - die Ausstellung im EMMA Kreativzentrum. Neben STILL garments 'wardrobe essentials'-Edition zeigen auch die Designerinnen Vera Stassen und Carolina Rebelo ihre Arbeit.

 

Einen Einblick in meinen Arbeitsprozess gibt es unter #stillgarments90days auf Instagram zu sehen, oder hier.

 

Die Vernissage ist bereits am Mittwoch, dem 29. Juni 2016 um 19 Uhr. Bis dahin arbeite ich noch intensiv um die letzten Tage hier zu nutzen, und freue mich auf diesen Abend!

 

Designer in Residence, EMMA Kreativzentrum, Emma-Jaeger-Straße 20, 75175 Pforzheim


30. Juni bis 10. Juli 2016

Mittwoch bis Freitag, 15 bis 19 Uhr
Samstag und Sontag, 11 bis 19 Uhr

 

'wardrobe essentials' edition on display

I can hardly believe that in not even one week I will leave my nice workshop in Southern Germany where i worked as 'designer in residence' and return to Berlin. But before I kindly invite you to come and say hi at the exhibition opening on June 29 at 7pm, should you be in the area. The capsule collection I worked on will be shown for the first time. If you're curious, look for #stillgarments90days on instagram to get a glimpse of the work process, or simply click here.

 

Designer in Residence, EMMA Kreativzentrum, Emma-Jaeger-Straße 20, 75175 Pforzheim

Opening June 29 2016, 7pm

June 30-July 10 2016


We go south! And that's good news.

Interview designer Elke Fiebig STILL garments "designer in residence"

STILL garments' founder was selected as "Designer in Residence" which is offered for the first time by EMMA Kreativzentrum in Pforzheim. From April 1st STILL garments will be relocated to southern Germany. //

Elke Fiebig ist "Designer in Residence" im EMMA Kreativzentrum in Pforzheim für die Kategorie Modedesign. Von April an wird sie drei Monate lang in den dortigen Werkstätten an einer besonderen Kollektion arbeiten.

 

Simon Püschel in der Pforzheimer Zeitung: "...Juror Alexander Schlag: Mit der Nachhaltigkeit bringt Elke Fiebig ein Thema auf hohem Niveau ein – gerade in der Modewelt ist diese Frage ja hochaktuell. Hier werden viele Sachen nach kurzem Tragen einfach weggeworfen. Die Frequenz ist enorm. Fiebigs Konzept ist also sehr stark. Gleichzeitig sind ihre Kleidungsstücke auch gut tragbar. Das hat uns einfach überzeugt."

Mehr darüber hier. PS: Die papierene Kulturseite teile ich mit James Bond.

STILL garments @ G R O S S V R T I G

Kurz bevor wir uns nach Dresden zur Ausstellung "Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode" auf den Weg machen (als Beispiel für Slow Fashion natürlich): Wir freuen uns über die Empfehlung zu STILL garments bei Alf's "digitale(r) Veröffentlichungsmaschine" G R O S S ∆ R T I G.
"Naturfarben kreieren aus diesen Reststoffen Textilien mit dem STILL garments eigenen Charakter in pudrigen Tönen. Am Ende steht ein Lieblingsstück mit einer Geschichteüber das Textil an sich, die Kultur Bangladesch und der intellektuellen wie handwerklichen Auseinander-setzung der Designerin."
Weiterlesen könnt ihr hier.

STILL garments im KUNSTKINDER magazin

Anlässlich unserer Teilnahme bei "Mode trifft Moral" zu "Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode" in Dresden schreiben die Kunstkinder über STILL garments. Wir freuen uns über die schönen Worte, zu lesen hier!

"Auf der langen und manchmal ganz schön holprigen Suche nach einer alltagskompatiblen Kleiderethik kann einem schon manchmal die Puste aus–, wenn nicht gar die Inspiration verloren gehen. Unser Glück, das in den weiten des virtuellen Raumes immer mal wieder GedankeninhaberInnen und –UmsetzerInnen auftauchen, die gegen die manchmal triste Realität von ökologisch freundlicher, ethisch produzierter, aber irgendwie–doch–schon–so–oft–gesehener Straßenkleidung die kreative Spürnase in den Wind halten und gekonnt Ethik und Ästhetik zu einem wunderschönen Textilpotpourri vereinen.

STILL garments aus Berlin ist das Ergebnis einer dieser schönen Momente. Seine Inhaberin? Die Berliner Modedesignerin Elke Fiebig, die von einem Besuch in Dhaka, Bangladesh, allerlei Eindrücke, neue Ideen und schließlich eine »Studie in Blau« – ihre erste Sample Kollektion – mitbrachte." Vielen Dank!

MEET STILL garments!

english version below___ STILL garments nimmt teil an "Mode trifft Moral" in Dresden - nach Hamburg zeigt nun das Deutsche Hygiene-Museum die äußerst sehenswerte Ausstellung "Fast Fashion. Schattenseiten der Mode". Am letzten Februarwochenende lockt ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Labels, Organisationen, einer Tagung, Gesprächsrunden und noch viel mehr. Am 28. Februar gibt es dann sogar freien Eintritt in die gesamte Ausstellung! An diesem Tag könnt ihr auch STILL garments treffen: Auf dem Markt der Möglichkeiten im Großen Saal könnt ihr die Pilotkollektion ansehen, anfassen oder auch anprobieren. Dazu gebe ich auch einen Einblick in STILL garments' Designstrategien für eine nachhaltige Mode.

 

Das ganze Programm zum Überblick gibt es hier.

 

STILL garments exhibition & discussion about design strategies for slow fashion

On Feb 28th STILL garments will show at Dresden's Deutsche Hygiene Museum, as part of a huge programme on slow fashion! Come by, get free entry to the exhibition "Fast Fashion", enjoy talks, theatre and meet many people, labels and organisations active in sustainable fashion. You can also have a look and even try on our pilot collection! Meet us at "Markt der Möglichkeiten" and say hi!


STILL garments Interview auf leeli.de /// interview featured on instamag leeli.de


Interview mit dem Instamag leeli.de: Heute stellen wir Euch Elke von @still_garments vor. In ihrem Shop findet man exakt 3 Schals und 3 Tops. Wir haben sie gefragt, ob sie die Auswahl bewusst so minimalistisch gehalten hat, um sich gemäß dem Zitat von Lidewij Edelkoort aufs Wesentliche zu besinnen. >>

    Elke: "Dieses Zitat finde ich wirklich immer wieder wunderbar! Ich lege tatsächlich Wert auf eine kleine, feine Kollektion und konzentriere mich dabei erstmal auf Kleider und Dinge für Obenrum. Von dieser Kernkollektion sind im Shop bis jetzt der Schal und das T erhältlich.

    Ganz organisch werde ich das weiter ausbauen. Ich lege großen Wert auf die Schnitte, die zero waste sind, und die Verarbeitung, und da will gut Ding Weile haben! Viele von den STILL garments entstehen auch aus Vintage-Baumwollstoffen, die Unikate sind. Das lässt sich dann auch nicht ohne Weiteres in großen Serien reproduzieren."

 

Wo hast Du nähen gelernt? Bzw. wie bist Du zum Nähen gekommen? >> ELKE:

    "Hochwertige Verarbeitung, auf die ich großen Wert lege, habe ich im Modedesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee gelernt, bei einer tollen und sehr fachkundigen Werkstattleiterin. Nähen und Selbermachen war immer schon mehr oder weniger selbstverständlich für mich. Handarbeiten habe ich bei meiner Oma gelernt, und auch zuhause gab es immer eine Nähmaschine.
    Das Textile war einfach immer ein ganz natürliches Medium, mich auszuprobieren, Neues zu schaffen oder Sachen zu verändern.

Kennengelernt habe ich sie zwar nicht mehr, aber ich denke heute oft an meine Urgroßmutter. Die hat noch alles selbstgemacht: Garn aus Leinen vom eigenen Hof verarbeitet, versponnen, gewebt und daraus Kleidungsstücke gemacht. Von denen habe ich heut noch welche! Vielleicht liegt mir das irgendwie im Blut."

Nähst Du alles selbst? >> ELKE: "Bisher nähe ich alles selbst in meinem Atelier in Berlin-Wedding. Meine Färbewerkstatt habe ich zuhause eingerichtet, dort färbe ich alle Teile erst nach der Fertigung mit natürlichen Mitteln.

    Die reine Nähzeit variiert, je nach Top und auch Materialeigenschaften... Dazu kommen dann oft noch handgestickte Details wie Taschen oder Halsausschnitte (ich nenne das meine „funktionale Stickerei“).

    Da kommt dann oft nochmal ein Drittel der Arbeitszeit dazu, aber ich finde, das ist es wert. Das Färben ist natürlich auch zeitintensiv – dafür stelle ich immer erst einige Teile her, die ich dann nacheinander färbe, ein Stück oft auch zwei oder drei Mal, damit die Farbechtheit besser ist. Das dauert dann schon einen halben Tag für alle zusammen. Wenn man sich dabei gut organisiert... Bisher mache alle diese Arbeitsschritte also ich.

    Das ist schön, denn ich finde diese Arbeit toll und liebe das Handwerkliche daran. Aber ich freue mich auch, Teile davon in Zukunft anderen anzuvertrauen. Ich finde es inspirierend, mit Schneiderinnen oder anderen Fachmenschen zu arbeiten, die ihr Handwerk verstehen!"

leeli.de


STILL garments mini exhibition & THE TRUE COST

STILL garments was happy to be invited to exhibit after the screening of Andrew Morgan's documentary "THE TRUE COST - who pays the price for our clothing?" in a former cinema behind Berlin's Dawanda Snuggery. Initiated by Nicole Ludwig and Roland Prejawa (Bündnis 90/Die Grünen), STILL garments along with fellow designers Natascha von Hirschhausen and Sabrina Weigt were chosen by online magazine AETHIC as examples for slow fashion practice.

STILL garments styled by Andrea Horn with Maiken Staak Photography

STILL garments Andrea Horn all white vintage cotton dress

STILL garments all white pieces styled by Andrea Horn! Repost from Andrea's instagram.

 

With Maiken Staak Photography, Model Emma Reipert and Die Kunst Hair & Make Up Artist.

 

 

 

STILL garments Andrea Horn all white vintage cotton dress

STILL garments on aethic.de

Aethic, online fashion magazine covering aesthetics, ethics and innovation featured STILL garments. Click here for reading.

"Meeting Fiebig personally reveals her to be a thinker outside the box, committed to keep the bigger picture in mind, whatever she does. Her well-rounded and delicate work takes as many aspects of ethical design as possible into account and doesn’t need to scream it out loud. Instead, the STILL garments convince us of their moderate & modern appearance, that is yet based on a complex concept of sustainable design strategies and draws inspiration from traditional Asian robes. The subtle harmonic colours, mostly colours of the sky, the natural feel of fabrics and the little surprising hand-stitched details all enlighten us, then bring us back down to earth – as long as we still have the chance to appreciate everything it has to offer for us, for another." Thank you, UTA!

STILL garments NJAL Black Sheep

STILL garments is proud to be one of NotJustALabel.com's selected Black Sheep!